Meine Gäste sind meistens tolle Menschen, die sich wie ich in Kalabrien verlieben. Viele kommen seit Jahren jedes Jahr wieder. Lesen Sie selbst, was sie über meine Auswahl von Ferienunterkünften, meine Gästebetreuung und Kalabrien und ihren Urlaub schreiben.

M. S. - Juli 2018

Hallo Frau Wosnitzka,

nachdem wir wieder in Deutschland angekommen sind, möchte ich mich noch einmal herzlich bedanken für Ihre Unterstützung, Ihre Tipps und natürlich für die Vermittlung der tollen Ferienwohnung. Wir werden Sie gerne weiterempfehlen und auch auf Sie zurückkommen, wenn wir wieder einmal die Stiefelspitze bereisen – was sehr wahrscheinlich ist. Es ist einfach fantastisch dort unten!

Der von Ihnen organisierte Transfer hat einwandfrei geklappt, auch dafür nochmals vielen Dank!

Familie K. - Juni 2018

Liebe Frau Wosnitzka, 

wir fühlen uns in der Ferienwohnung sehr wohl. Die Lage ist ja traumhaft und die Familie ist super nett. Jetzt wird ja das Wetter wieder besser und wir würden gerne zum Stromboli fahren. Wenn wir das richtig gesehen haben, geht die Fahrt von Tropea nur zum Stromboli nur Di und Do? Wenn die tatsächlich so selten fahren, würden wir evtl. nur Stromboli bei Nacht machen. Können Sie Ihren Schwiegervater mal fragen und können wir bei ihm buchen?

M. und D. N. - Juni 2018

Hallo Fr. Wosnitzka,

Ja wir sind schon unterwegs, fahren auf Etappen über Rom und Neapel, Sorrent. Momentan sind wir auf dem Weg nach Pompeij. Wir freuen uns schon sehr auf die Casa Elide. Es sollen ein paar Tage Erholung werden, bevor es nach Apulien weitergeht. Das Wetter ist sehr angenehm und ich hoffe, es bleibt so, denn wir sind mit einem alten Cabrio unterwegs insgesamt drei Wochen. Vielen Dank für den bis jetzt reibungslosen Ablauf der Buchung. Da wir leider nicht Italienisch können, gibt es sehr viel Sicherheit und macht es sehr persönlich einen deutschsprachigen Ansprechpartner zu haben. Wir suchten nach einer besonderen Privatunterkunft, um das Land zu genießen und das findet man bei normalen Agenturen nicht. Wir lieben die italienische Küche und es ist uns wichtig auch regionale Lebensmittel zu kosten und zu genießen deswegen kein Hotel. Mein Mann und ich haben beide einen sehr stressigen Job und diese Art zu reisen ist unsere Art dem Alltag zu entfliehen und Land und Kultur kennen zu lernen. Ihre Websitemit den persönlichen Worten hat mich sehr angesprochen und deswegen bin  ich mir sicher, dass es sehr schöne Tage in diesem schönen Land werden. Weiterhin viel Glück und Erfolg bei Ihrem Konzept. Es ist eine andere Art des Urlaubs abseits des Pauschalurlaubes.

N. - Juni 2018

Liebe Katrin,

wir haben den Schlüssel, wie besprochen, im Haus gelassen. Außerdem haben wir noch ‘Reste’ von Wein, Wasser und Obst dagelassen. Vielleicht mag das noch jemand mitnehmen. Uns war es zu schade zum Wegwerfen.... Wir haben die Woche im Casa Tranfo – trotz wechselhaftem Wetter –  sehr genossen. Ein wirklich schönes Plätzchen.

P. und B. - Juni 2018

Hallo liebe Katrin,

es tut mir sehr leid, dass ich mich erst jetzt melde, … So, nun zu unserem Urlaub - ich muss mich da doch mal beschweren........ - er war viel zu schön und zu kurz, obwohl wir uns ja vier Wochen gegönnt hatten. Es war so herrlich und wir waren so faul - wir haben nicht einen Ausflug in die doch wirklich wunderbare Gegend gemacht. Ich habe es genossen, die Menschen, das bunte Treiben, die Gerüche, das Meer - einfach alles.
Ja - und Signora Maria, sie liebe ich auch - sie ist dort so eine  wichtige Person für mich geworden und ich finde es dann oft doppelt blöd, dass sich nicht mehr der Sprache mächtig bin. Aber ich habe wieder viel gelernt, schon durchs zuhören und sie versteht mich meistens auch, auch wenn ich alles durcheinander bringe und immer Hände und Füße mit benutzen muss. Und sie hat uns mit Essen versorgt, hmmmmm so lecker. Einmal, da hatte B. ein großes Stück Kürbis gekauft, anstatt einer Melone und ich hatte es ihr gegeben, weil wir nichts damit anfangen konnten und sie hat daraus für uns eine wundervoll Mahlzeit gemacht und gemeint, dass ist doch kein Problem. Na und Romina und Pino - diese zwei sind sschon auch ganz besondere Menschen. Es macht so warm ums Herz, wie die zwei sind - ich kann es nicht beschreiben. Und Rominas Kuchen, aus Feigen und Mandeln - oh - so lecker und sie macht sich die Arbeit für uns, wo wir doch eigentlich Fremde sind. Aber sie sieht so hübsch aus, so zart. 
Tja, sie sehen, wir haben uns rundherum wohlgefühlt, oft bei Alex gegessen und wir haben es uns gut gehen lassen. Vieeeelen Dank - für diese wunderbare Möglichkeit eine so schöne Zeit verbringen zu dürfen, bei so lieben Menschen. Ich möchte Sie auch bitten, Signora Maria - Romina und Pino und natürlich auch Margherita nochmals herzliche Grüße von uns zu bestellen, dass sie gut auf sich aufpassen sollen und dass wir sie feste von hier umarmen.

Und wie geht es Ihnen? Haben Sie sich schon einwöhnt und fühlen sich Mann und Kinder auch richtig wohl? Und machen Sie in diesem Jahr auch wieder Urlaub in Calabrien? Na ja, wo auch immer Sie die Ferien verbringen, wir wünschen viel Spaß und gute Erholung.

K. K. und J. S. - September 2017

Liebe Frau Wosnitzka,

wir haben (leider nur) eine wunderschöne Woche im Casa Tranfo verbracht. Es war genauso, wie wir uns eine Unterkunft vorstellen (was man in keinem Reisebüro versteht) und auch Kalabrien fanden wir toll. Zu den Restaurantvorschlägen kann man sehr gut das Piccantino hinzunehmen, was sich direkt über der europcar-Vermietung befindet. Was für uns doch überraschend war, ist die restriktive Durchsetzung der Mittagsruhe von 13-16.00 Uhr, wo sogar die Lokale geschlossen haben. Vermutlich kommen die meisten Gäste mit dem Auto, obwohl die Bahnverbindung nach Tropea und weiter sehr gut und günstig ist – wenn man weiß, dass man das Ticket vorher im Tabacchi kaufen muss! Im Zug zahlt man sonst 5 € pro Person mehr. Vielleicht können Sie diese Hinweise an die nächsten Feriengäste weitergeben, die hoffentlich auch so einen erholsamen Urlaub haben wie wir. Aus Gepäckkapazitätsgründen mussten wir einige Lebensmittel zurücklassen, was ich versucht habe, ihrem Schwiegervater zu erklären. Ich hoffe, das war kein Problem. Vielen Dank für die unkomplizierte und schnelle Vermittlung. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.

B. F. - September 2017

Liebe Katrin,
 
nun sind wir schon wieder eine Woche zu Hause, es wird wirklich Zeit, mich bei Ihnen zu
bedanken.
 
Alles hat hervorragend geklappt, wir haben wie immer einen wunderbaren, ruhigen Urlaub
verbracht. Nur Amantea zu besuchen, haben wir nicht geschafft. Dafür ist in Stilo die
byzantinische Kapelle jetzt vollständig restauriert.
Heuer haben wir auch einen Tag in Reggio di Calabria verbracht und waren positiv von
der Innenstadt überrascht.
 
Es gibt also noch immer viel zu sehen und zu besuchen, evtl. auch ein zweites Mal. 
 
Dürfen wir 2018 wiederkommen? Um dieselbe Zeit, Mitte September? Vielleicht können
Sie uns schon mal vormerken? 

Ich hoffe, Ihnen und Ihrer Familie geht es in Rom weiterhin gut. Irgendwann werden wir
auch Rom besuchen, wir sind inzwischen richtige Italienfans geworden. Im Frühjahr haben
wir den Westteil von Sizilien besucht, von Palermo nach Trapani, Marsala und Agrigento.
Wunderschön.... Der Ostteil kommt dann nächstes Frühjahr dran.
 
Ganz liebe Grüße an Sie und Ihre Familie!

C. M. - Juni 2017

Liebe Frau Wosnitzka,

wir sind nun wieder aus Kalabrien zurück und möchte Ihnen herzlichen Dank aussprechen
für Ihre Vermittlung und die wirklich guten Tipps, v.a. zu Santa Domenica und dem
Restaurant La Serenicca in Brattiro (?). Der Borgo und das Appartement gefielen uns
sehr, im Haus war alles ok (v.a. sauber) und Catharina und Virgy sehr freundlich und
entgegenkommend.
Wir werden Ihre Adresse als Vermittlerin für das Casa Caterina im Freundeskreis
weiterempfehlen - Sie machen das gut!

M. K und F. O. - Juli 2015

Liebe Frau Wosnitzka, 

die Villa Siesta mit ihrem gediegenen klassischen Stil und der unvergleichlichen Terrasse ist etwas ganz Besonderes!

R. - Mai 2015

Hallo liebe Katrin!

Wooooow, ich bin zurück, glücklich, erholt & friedlich! Vielenvielen Dank für diesen
wunderbaren Tipp.
Suoara Domenica ist der Hammer. Sie hat ununterbrochen mit mir italienisch gesprochen -
was ich nicht beherrsche - doch haben wir es geschafft uns trotzdem perfekt zu verstehen.
Morgens stand immer der Café für mich bereit.
Markt, Stromboli, Sternschnuppen, Capo Vaticano, Pizzo, Sonnenuntergänge, viel Schlaf.

Danke. Ich und ich denke auch Suoara Domenica haben die Zeit genossen! 
Beste Grüße ins schöne Italien!